Samstag, 31. März 2018

Rundreise Tag 1 - Santa Clara

Varadero - Santa Clara - Santi Spíritus (~327km)




Beginn unserer Rundreise war mit der Abfahrt von Varadero aus Richtung Santa Clara. Unser erster Stopp war in Santa Clara am Platz der Republik, wo sich das Che Guevara Mausoleum befindet, an welches ein Museum mit Gegenständen aus dem Leben von Che angegliedert ist. Man merkt deutlich wie sehr Che als Held auf Kuba verehrt wird. Das Mausoleum beherbergt neben den Überresten von Che auch die weiterer Revolutionärer. 


2. Halt - Panzerzug, Der sogenannte Panzerzug ist ein Denkmal, welches an die Schlacht von Santa Clara, während der Revolution 1958 erinnert. Mit dem Überfall auf den Panzerzug haben die revolutionären Truppen einen großen Schritt zum Sieg über Battista gemacht. Es ist ein sehr kleines Museum, was in 4 Wagons des Zuges untergebracht ist, wenn man Spanisch spricht ist es sehr informativ, da mein Spanisch allerdings zu wünschen übrig lässt, konnte ich nicht so besonders viel mit der Ausstellung anfangen.


Nach Santa Clara folgte die Weiterfahrt nach Santi Spiritus, dieser Weg führte über die "Autobahn", diese kann für manchen Deutschen schon ein Schock sein. So fahren hier auf der linken Spur nicht nur die Oldtimer für die Kuba bekannt ist, sondern auch Traktoren, Pferdekutschen, Ochsenkarren und sogar Fußgänger kann man dort finden. Auch die Straßenverhältnisse sind durch die vielen Schlaglöcher eher suboptimal. 

Angekommen in Santi Spíritus haben wir in unserem Hotel eingecheckt, welches im Kolonialstil gebaut wurde (Foto oben). Die Balkontüren waren nur aus Holz mit einem Fenster aus Holzlamellen, weshalb die Nacht durch Mofafahrer unglaublich laut war. Santi Spíritus ist eine schöne Stadt, deren Symbol die älteste Backsteinbrücke Kubas ist. 


Vom Balkon aus konnten wir dann noch den Sonnenuntergang genießen, der wunderschön war und den Tag und die Eindrücke auf uns wirken lassen. Der Tag war ein guter Auftakt für die Rundreise :) !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen