Sonntag, 25. November 2018

Kuba ~ Cienfuegos - Schweinebucht

Von Trinidad ging die Reise weiter in Richtung Havanna, doch bevor wir Havanna erreichten, hatten wir noch viele Programmpunkte. Zuerst stand ein Besuch in einem botanischen Garten an. Unter unzähligen verschiedenen Palmenarten konnte man auch immer wieder den Nationalbaum Kubas entdecken, die kubanische Königspalme. Außerdem konnte man viele Fikusarten und beeindruckende Bambusgewächse bestaunen. Leider konnten wir den Nationalvogel Kubas den Tocororo, dessen Name ich mir nur dank seines lustigen Klangs merken konnte, nirgendwo erblicken.

Impressionen Botanischer Garten

Königspalmen

Nach dem Besuch im botanischen Garten und der darauffolgenden Busfahrt war es schon wieder fast Zeit für das Mittagessen, allerding stand vorher noch eine Bootsfahrt durch den Hafen von Cienfuegos an. Da nach dieser Fahrt uns im Restaurant mitgeteilt wurde, dass die Tische erst in einer Stunde fertig seien, haben wir die Stadtbesichtigung vorgezogen. In Cienfuegos haben wir uns ein wunderschönes Theater angesehen. Außerdem steht hier der erste Triumphbogen Kubas. Alles in allem war Cienfuegos eine schöne Stadt von der ich gerne noch mehr gesehen hätte, aber leider hat uns dafür die Zeit gefehlt.

Teatro Tomás Terry

Palacio Ferrer - Casa Provincial de la Cultura

Nach einem reichlichen Mittagessen in Cienfuegos stand es dann zur Wahl die Weiterfahrt direkt nach Havanna anzutreten oder zuerst noch in die Schweinebucht/Playa Girón zu fahren. Wir entschlossen uns für die zweite Variante, so ging die Busfahrt mal wieder weiter. Doch jetzt wurde sie spannend, da es in der letzten Nacht geregnet hatte, dachten die Krabben, dass die Regenzeit begonnen hat und haben sich auf ihren Weg zum Meer gemacht, dies hatte zur Folge, dass der Busfahrer sehr vorsichtig die Weiterfahrt antreten musste, damit die scharfen Scheren der Krabben nicht die Reifen des Busses zerstörten. Erster Stopp auf unserem Weg war ein Museum zur Invasion der Schweinebucht, um dieses gingen wir jedoch nur herum und schauten uns die zerstörten Flugzeugteile an, für Leute die das mehr interessiert ist es sicher spannend. Mir jedoch sagte der zweite Stopp wesentlich mehr zu, hier hielten wir an der Cueva de los pesces, hier konnte man in glasklarem Wasser Fische beobachten, auch hier waren unglaublich viele Krabben.

Cueva de los peces

Krabbenwanderung

Fische beobachten

Krabbenwanderung #2

Nach einem nun vorerst letzen Stopp an der Playa Larga, dem letzten Mal karibischen Meer, an einem sehr schönen Strand ging es nach einem sehr langen und programmreichen Tag weiter nach Havanna, wo dann bereits die nächsten Erlebnisse auf uns warteten. Aber erstmal noch zwei Bilder von mir, die an der Playa Larga entstanden sind.

Planschen im karibischen Meer

Summervibes


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen